Benutzerspezifische Werkzeuge

Wissen

Ideologien, Strategien, Aktionsfelder

Um ihre verfassungsfeindlichen Ideologien zu verbreiten, verfolgen Linksextremisten verschiedene Strategien. Durch das Engagement in gesellschaftlich relevanten Aktionsfeldern versuchen sie Unterstützung auch bei Demokraten zu finden.

Ideologien

Linksextremistischen Ideologien ist das Ziel gemeinsam, die herrschende, als imperialistisch oder kapitalistisch diffamierte Staatsordnung zu überwinden und an ihre Stelle eine sozialistische bzw. kommunistische Gesellschaft zu setzen. Unterschiede zwischen den Ideologien gibt es hinsichtlich der zu diesem Ziel zu beschreitenden Wege.

Mehr…

Strategien

Da Linksextremisten nur über ein relativ geringes Mobilisierungspotenzial verfügen, versuchen sie auf verschiedenen Wegen, Unterstützung und Einfluss zu gewinnen. Sie arbeiten in Bündnissen mit, unterwandern Parteien und andere Strukturen wollen durch so genannte Vorfeldorganisationen Interessenten langsam an ihre Ideologie heranführen.

Mehr…

Aktionsfelder

Gesellschaftlicher Protest gehört selbstverständlich zu den demokratischen Freiheiten. Jeder kann sich im Rahmen der freiheitlichen demokratischen Grundordnung engagieren. Linksextremisten versuchen jedoch immer wieder, solche Bewegungen zur Verbreitung ihrer verfassungsfeindlichen Ziele zu instrumentalisieren. In den – häufig recht jungen – Teilnehmern an den gesellschaftlichen Protesten sehen sie zudem ein wichtiges Rekrutierungspotenzial, aus dem sie neue Mitglieder und Unterstützer gewinnen können. Deshalb sind die hier dargestellten Protestbewegungen „Aktionsfelder“ linksextremistischer Kreise.

Mehr…

Artikelaktionen
Über uns

Bayern gegen Linksextremismus richtet sich an alle, die sich pädagogisch, politisch und persönlich mit Linksextremismus auseinandersetzen.