Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Piwik. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und Widerruf

Benutzerspezifische Werkzeuge

News

Linksextremisten demonstrieren gegen AfD-Wahlkampfkundgebung in Nürnberg

Anlässlich einer AfD-Wahlkampfkundgebung in der Meistersingerhalle in Nürnberg versammelten sich am 9. September 2017 bis zu 500 Personen ,davon 100 Teilnehmer, die der linksextremistischen autonomen Szene zugeordnet werden, nach Aufruf des Antifaschistischen Aktions Bündnis Nürnberg (AABN) unter dem Motto: „Unsere Wahl soziale Revolution – Gemeinsam und Entschlossen gegen den Rechtsruck!“ und führten einen Demonstrationszug vom Nelson-Mandela-Platz zur Meistersingerhalle durch. Die Demonstration verlief weitestgehend störungsfrei.

Linksextremisten demonstrieren gegen AfD-Wahlkampfkundgebung in Nürnberg

Antifa

Der Aufruf zur Protestveranstaltung gegen die Wahlkampfveranstaltung der AfD erfolgte u.a. durch linksextremistische Gruppierungen, wie der Organisierten Autonomie (OA), der Revolutionär Organisierten Jugendaktion (ROJA), der Antifaschistischen Linke Fürth (ALF), der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend Nürnberg (SDAJ), der Freien Arbeiter Union (FAU), der autonomen Gruppe Auf der Suche, der Linksjugend [’solid] und der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP), die teils unter der Dachorganisation des AAB organisiert sind.

Als Besucher der AfD-Veranstaltung durch Demonstrationsteilnehmer teils gewaltsam daran gehindert wurden, an den Ort der Veranstaltung zu gelangen, wurde polizeiliches Einschreiten erforderlich. Ein weiteres polizeiliches Vorgehen erfolgte aufgrund einer 30minütigen Blockade von Straßenbahnschienen durch gewaltbereite Autonome.

Aus Sicht der Sicherheitsbehörden stellt die Anti-AfD-Aktion vom 9. September 2017 den bisherigen Aktions-Höhepunkt der linksextremistischen Szene Nordbayerns während der Zeit des Bundestagswahlkampfes dar. Sachbeschädigungsdelikte und die Gewaltbereitschaft gegen politische Gegner sowie staatliche Organe durch linksextremistische Autonome haben sukzessive im Vorfeld der Wahl am 24. September 2017 bundesweit zugenommen.

Artikelaktionen
Über uns

Bayern gegen Linksextremismus richtet sich an alle, die sich pädagogisch, politisch und persönlich mit Linksextremismus auseinandersetzen.