Benutzerspezifische Werkzeuge

Gymnasium G8

Jahrgangsstufe 8: Sozialkunde

 

Sk 8.2 Jugendliche Lebenswelten (ca. 14 Std.) 

Die Schüler erschließen sich – über die eigene Lebenswelt hinausgehend – Bedingungen und Besonderheiten der Jugendphase und die damit verbundenen Herausforderungen. In der Beschäftigung mit unterschiedlichen Vorstellungen und Lebenslagen Jugendlicher relativiert sich einerseits die eigene Situation und Sichtweise, verstärkt sich andererseits das Verständnis für junge Leute in anderen Lebenszusammenhängen. Die Kenntnis von für die Jugendphase typischen Risiken oder von Einflüssen, die eine positive Entwicklung gefährden, sensibilisiert sie und hilft ihnen in der eigenen Entwicklung. Hilfreich ist es dabei, Hintergründe, Funktionen und Formen verschiedener Jugendkulturen zu erkennen und zu bewerten. Die Schüler werten insbesondere Studien, biographische Porträts und Umfragen aus.

 

Sk 8.4 Politik als ständiger Versuch der Problemlösung für Gesellschaft und Staat (ca. 16 Std.)

Von ihnen bekannten Formen des Engagements in Gesellschaft und Politik ausgehend, erkennen die Schüler, wie Gesellschaft und Staat auf die Mitwirkung der Bürger angewiesen sind. Altersangemessen lernen sie zentrale Grundbegriffe des gesellschaftlichen und politischen Geschehens kennen, insbesondere die wichtigsten Aufgaben von Gesellschaft, Staat und Politik sowie grundlegende Strukturen und Verfahren der Entscheidungsfindung in einer Demokratie. Sie gelangen zur Einsicht, dass eine demokratische Gesellschaft ständig auf der Suche nach Problemlösungen für sich immer wieder neu stellende Herausforderungen ist und dass Diskussionen in diesem Zusammenhang in der Regel kontrovers geführt werden. Dabei wird deutlich, dass zur Ermittlung des Gemeinwohls die Einbindung unterschiedlicher Interessen und Meinungen und ein geregeltes Austragen von Konflikten auf der Grundlage eines unstrittigen Werte- und Verfahrenskonsenses Kennzeichen einer offenen Gesellschaft sind.

  • Engagement von Jugendlichen und Erwachsenen in der demokratischen Gesellschaft 
  • Möglichkeiten des Engagements im politischen Raum
  • aktuelle Entscheidungen auf Kommunal- bzw. auf Landesebene; Beispiele für Problemlösungen
  • Politik als ständiger Versuch der Problemlösung auf verschiedenen Ebenen; Begriffsklärungen: „Gesellschaft“, „Staat“ und „Politik“; Wechselbeziehungen zwischen Gesellschaft und Staat an einem möglichst aktuellen exemplarischen Beispiel; einfache Darstellung des Politikkreislaufs
  • Verfassungsorgane und Akteure im politischen Prozess der Bundesrepublik Deutschland im Überblick; Verbalisieren einfacher Strukturmodelle des politischen Prozesses, möglichst mit aktuellen Bezügen
  • das Grundgesetz als Ordnungsrahmen; Arbeit mit dem Grundgesetz
Artikelaktionen
Über uns

Bayern gegen Linksextremismus richtet sich an alle, die sich pädagogisch, politisch und persönlich mit Linksextremismus auseinandersetzen.